Geschichte

Das Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium und das Friedrich-Ebert Gymnasium besitzen das Schullandheim Aremberg seit 1932. Es wurde damals in Eigeninitiative von Lehrern, Schülern und Eltern errichtet und wird heute vom EMA zusammen mit dem FEG über den gemeinsamen Träger Verein Jugendheim Aremberg e.V. betrieben. Er hat in den letzten Jahren erhebliche Finanzmittel – ausschließlich Spenden – in die Sicherung der Bausubstanz und die Renovierung des Hauses investiert und es damit langfristig gesichert, so wurden 2008 die Betten erneuert, ein Volleyballplatz und ein Basketballkorb aufgebaut und die Fußballwiese begradigt.

Beim Streichen der Betten